Mittwoch, Juni 21, 2006

Sommer



Komm, meine Sonne, tränke meine Haut

mit Lichtgefühl, durchdringe meine Lider,

erweck die Düfte aller Sommer wieder

und alle Blüten, die ich je geschaut.



Mach aus der Zeit ein kosmisches Gewebe

und schmilz die Uhren ein zu schwarzem Schaum.

Zieh mich auf deiner Bahn zum Weltensaum,

mach mich zum Augenblick, in dem ich lebe.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen